Speicherort von Flixster-Filmen

LESEZEIT: 4 MINUTEN

Flixster, ein Dienst, der eine „neue, verbesserte, digitale Kopie“ von Filmen verspricht und meist als Handzettel in einer DVD-Hülle beiliegt. Damit soll man den erworbenen Film in die persönliche, digitale Sammlung aufnehmen können. Flixster ist unter anderem der Versuch der Filmindustrie, das Geschäft wegen der nachlassenden Verkäufe auf optischen Medien wie DVDs und BluRay-Discs wieder zu beleben, und auch im Kampf gegen Raubkopien Einnahmequellen zu sichern.

Speicherort von Flixster-Filmen

Flixster im Test

Schnell war klar, die Qualität des heruntergeladenen Films war nicht befriedigend. Es wird zwar nicht einmal die Option angeboten, ihn in einer höheren Qualität zu erwerben, aber selbst für SD (Standard Definition) sind Bild- und Tonqualität unzureichend. Auch das Programm selbst hat während des Abspielens immer wieder durch Instabilität Probleme bereitet. Viel mehr zu testen gibt nicht, im Player selbst existieren keine weiteren Einstellmöglichkeiten als Timeline und Lautstärke. Nach dem der Film fertig abgespielt war, kam dann die große Überraschung: Zu Archivierungszwecken hätte man ihn zwar trotz der schlechten Qualität behalten können, doch wo ist der Film gespeichert? Im Programm gibt es keine Export-Funktion, keinen Speicherpfad, nichts! Im Download- oder Film-Ordner keine Spur, kein Programm-Ordner, kein anderer Pfad, in dem dieser Film selbst durch die Systemsuche zu finden wäre…

Spurensuche

Selbst nach Stunden der Netzrecherchen ergibt sich, mit der Suche nach der Filmdatei steht man nicht alleine da. Einen Versuch war es wert, den Flixster-Support zu kontaktieren, dieser antwortete auch recht schnell: Man verstehe das Problem, zur Lösung soll ein Account auf einer verlinkten Seite (UltraViolet) erstellt werden. Mit diesem zweiten Account soll dann der Flixster-Account verbunden werden. Ende der Mail. Und weiter? Damit ergab sich im Endeffekt weder ein Dateipfad, noch irgendein anderer Aufschluss.

Hilfe mit Zusatztools

Eigentlich hatte ich schon aufgegeben und wollte die Flixster-Software von meinem System entfernen. Um Programme spurlos zu entfernen, gibt es diverse kostenlose Systemtools. Plötzlich kam Licht ins Dunkel, als eines der besagten Tools einen Ordner mit über drei Gigabyte großem Inhalt anzeigte. Damit war der Speicherort des Films gefunden:

C:\Users\BENUTZERNAME\AppData\Roaming\com.wb.DC2\Local Store

AppData ist ein versteckter Windows-Ordner, der erst sichtbar gemacht werden muss. In diesem Ordner-Pfad befindet sich der heruntergeladene Film mit einer Dateibezeichnung aus Buchstaben und Zahlen.

Unter macOS liegt die Datei in dem folgenden, ebenfalls versteckten Ordner:

~/Library/Preferences/com.wb.DC2

Speicherort von Flixster-Filmen

Filmdatei unbrauchbar

Drei Gigabyte Filmmaterial bei unzureichender Qualität – und es war zum Glück nur EIN Film! – versteckt das Flixster-Programm freizügig irgendwo im Betriebssystem. Auch am Mac ist der Titel eine Kombination aus Buchstaben und Zahlen. Nun eine weitere Überraschung mit der fast zu rechnen war, die Datei ist nicht abspielbar, ohne das Flixster-Programm selbst. Nicht einmal der Alleskönner VLC hat es geschafft, die DRM-belastete *.MP4-Datei abzuspielen.

Speicherort von Flixster-Filmen

Kein Happy End, das Experiment ist fehlgeschlagen. Nach dieser Erfahrung weiß ich jedoch eines sicher, sollte ich jemals wieder einen Zettel von Flixster in einer DVD-Hülle finden, wird dieser umgehend in den Müll entsorgt. Angesichts erfolgreichen Streamingdiensten wie Netflix, Prime Video, iTunes, YouTube Movies und wie sie alle heißen, mutet dieser Versuch doch wirklich sehr absurd an, der Filmindustrie wieder mehr Geld in die Kassen zu spülen.

Update Dezember 2017

Nach drei Jahren bin ich zufällig durch meinen Passwortmanager wieder auf den Flixster-Account gestoßen. Flixster, das durch einen Verkauf 2016 nun „Flixster Video“ heißt, kennt zwar nach wie vor das Benutzerkonto, der Film ist jedoch nicht länger abspielbar. Für die genannten „Archivierungszwecke“ eine sehr kurze Dauer.

4
Hinterlasse einen Kommentar

0

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Neueste Älteste
Benachrichtige mich bei
k
Leser
King Phoenix

Also ich spiele in diesem Fall gerne den Mülleimer (mit meiner e-mail adresse). O:-)

S
Leser
Sabrina L

Hey ich habe ein Lenovo Yoga 500 mit win 10 gibt es dafür auch eine App wie appcleaner in die ich die filxter fallen lassen kann?